Mitglied im VuV  Mitglied    Ihr Partner für Anlagekonzepte
individuell - unabhängig - fair     AsCoBestehen

ALM-Software - ALMARA

Almara-Logo
ALMARA ist eine Standardsoftware zur Simulation von Asset-/Liability-Strategien. Zielkunden sind Einrichtungen und Unternehmen, für die eine simultane Aktiv-/Passivsteuerung zum Kern des Geschäftsmodells gehört, insbesondere Versicherungsunternehmen, Pensionskassen und Versor-gungswerke.

Regulatorische Anforderungen und strategische Planung

ALMARA ist ein Gemeinschaftsprodukt der ISS Software GmbH in Kooperation mit der Asset Concepts GmbH. Im Kern geht es dabei um eine Projektion strategischer Varianten für die Unternehmensentwicklung und der damit verbundenen Chancen und Risiken sowie um die Bestimmung einer risikogerechten (Solvenz-)Kapitalausstattung. ALMARA unterstützt die Erfüllung wesentlicher Anforderungen des ORSA-Prozesses entsprechend den Bestimmungen der zweiten Säule des Solvency-II-Modells sowie der aufsichtsrechtlichen Regelungen für den Betrieb eines ALM-Systems aus dem BaFin-Rundschreiben 4/2011.

Mit Hilfe von ALMARA gewinnen Sie Transparenz über wichtige Fragestellungen im Rahmen Ihres Risikomanagements und decken so wesentliche regulatorische Anforderungen ab. Genauso finden Sie aber auch Antworten auf dominierende wirtschaftliche Fragestellungen:

• Welche Ergebnisse resultieren aus der Projektion der aktuellen Geschäftsposition in die Zukunft?

• Wie wirken sich externe Einflüsse und/oder strategische Variationen auf die Entwicklung des Unternehmens aus?

• Welche Konsequenzen und Anforderungen ergeben sich daraus im Hinblick auf Kapitalausstattung und Erfolgslage?

• Welche Auswirkungen hat dies auf wesentliche strategische Parameter, beispielsweise die Überschusspolitik oder Gewinnziele?

• Mit welcher Wahrscheinlichkeit sind die Einhaltung regulatorischer Anforderungen und die Erreichung interner Zielgrößen sichergestellt?

• Welche Maßnahmen können die Zielerreichung positiv beeinflussen, und wie wirken sie sich konkret auf Bilanz und GuV aus?

Auf Basis der individuellen Ausgangssituation Ihres Hauses entwickeln Sie mit Hilfe von ALMARA über eine Monte-Carlo-Simulation eine Vielzahl möglicher Szenarien. Die Vereinbarkeit der erzeugten Ergebnisse mit Ihren historischen Beobachtungen sichern verschiedene Parametertests ab.

Pragmatische und effiziente Handhabung

 

Die pragmatische Handhabung der Software, kurze Rüstphasen und Durchlaufzeiten sind die Kernfaktoren für die Simulation:

  • Beschränkung der Datenerfassung auf das notwendige Maß

  • Leichte Umsetzung der Parametrisierung von alternativen Strategievarianten

  • Reduzierung der Erhebungsaufwände durch Anbindung an SOLVARA und KAVIA

  • Hohe Rechengeschwindigkeit mit einer theoretisch unbegrenzten Anzahl von Simulationsläufen

Für die Simulation des Kapitalmarktes stehen 40 frei parametrisierbare Assetklassen und zehn Fonds mit wiederum jeweils zehn möglichen Assetklassen zur Verfügung. Damit sind sowohl Laufzeit- als auch Bonitätsstrukturen individuell an die jeweilige Asset Allocation anpassbar. Über die Vorgabe von Zielgewichten können Variationen der Asset-Strategie einfach abgebildet werden.

18448_AL_Grafik1_RGB

ALMARA
für Pensionskassen, Versorgungswerke & Lebens-versicherer

Für Lebensversicherer, Pensionskassen und Versorgungswerke kann die Verpflichtungsseite über insgesamt 20 Tarife des klassischen Geschäfts und zehn fondsgebundene Tarife abgebildet werden. Dies ermöglicht eine unternehmensspezifische Modellierung der versicherungstechnischen Verpflichtungen und der jeweiligen Überschussbeteiligungspolitik. Die wesentlichen regulatorischen Anforderungen an Pensionskassen werden unterstützt.

 

ALMARA
für Schaden-/Unfallversicherer

In der Schaden-/Unfallversicherung erfolgt die Simulation des Schadenaufkommens für bis zu 30 verschiedene Versicherungszweige oder homogene Risikogruppen. Auf die simulierte Schadenentwicklung können individuelle Rückversicherungskonzepte angewandt werden. Über detaillierte Auswertungsebenen erhalten Sie ein umfassendes Bild der Schadenentwicklung und der Wirkungsweise Ihrer Rückversicherungskonstruktion. Wenn gewünscht, sind die Entwicklungen bis auf die Ebene einzelner Groß- und Kumulschadenereignisse nachvollziehbar.

Modernes und leistungsfähiges Auswertungskonzept

 
Über eine moderne Datenbankverwaltung werden die Simulationsergebnisse effizient verwaltet. Besonders die Zugriffszeiten für die Auswertungslogik werden dadurch auf ein Minimum verkürzt. Im Bruchteil einer Sekunde – also mit einem Mausklick – können Sie über das leistungsstarke QlikView®-Auswertungssystem Ihre Analyseansätze verfolgen. In den umfangreichen Analysemöglichkeiten finden Sie die Lösungsansätze für wesentliche Problemstellungen der strategischen Planung und Unternehmensentwicklung.
Sie erhalten über eingängige Visualisierungslösungen eine ganzheitliche Sicht auf die Ergebnisse der Simulation. Aus den simulierten Szenarien skizziert ALMARA den im Mittel zu erwartenden Entwicklungspfad für Ihr Unternehmen und beschreibt grafisch über Boxplot-Diagramme und Häufigkeitsverteilungen die Abweichungen von diesen Erwartungswerten. Mit einfachen Zeigeroperationen können so kritische Elemente oder aber auch vorgegebene Quantile der Gesamtverteilung selektiert und so die wesentlichen Treiber in ihren Wirkungsweisen analysiert werden. Für jeden einzelnen Pfad erhalten Sie eine detaillierte Sicht auf die simulierten Entwicklungsszenarien inklusive einer vollständigen Bilanz und GuV. Das für die Auswertung eingesetzte System QlikView® ermöglicht zudem die Anpassung der Darstellungen an die individuellen Anforderungen unterschiedlicher Empfängerkreise.
18448_AL_Grafik2_RGB

ALMARA
für Schaden-/Unfallversicherer

Dabei können Sie bei Versicherungsunternehmen sowohl den Blickwinkel aus der handelsrechtlichen wie auch aus einer Solvency-II-konformen, marktwertorientierten Sichtweise einnehmen.

Transparenz über Strategievarianten

Über ein System von Kernindikatoren lassen sich bis zu drei unterschiedliche Strategien in ihren Konsequenzen abbilden. So erhalten Sie einen Überblick über die wesentlichen Implikationen unterschiedlicher Varianten und erkennen, unter welchen Aspekten einzelne Optionen zur Erreichung der Unternehmensziele vorziehenswürdig sind.
Das System der Kernindikatoren umfasst:
  • Ertragsindikatoren
  • Risikoindikatoren
  • Reserveindikatoren
  • Ruinindikatoren
18448_AL_Grafik4_RGB
Selbstverständlich können Sie das System der Indikatoren auf die jeweils von Ihnen präferierte Sicht reduzieren und auf Ihre jeweils im Fokus stehenden Fragestellungen eingrenzen.
So erhalten Sie ein ganzheitliches Bild über alle genannten Aspekte der Strategiefindung und können gleichzeitig Unterschiede in Ihren strategischen Optionen auf den einzelnen Teilebenen auch im Detail erfassen.
18448_AL_Grafik5_RGB

Unterstützung Ihrer Berichtsprozesse

Mit den regulatorischen Änderungen ist eine Vielzahl interner und externer Reporting-Anforderungen eingeführt worden. In vergleichbarer Weise sind Einrichtungen der Altersversorgung und Versicherungsunternehmen über das Rundschreiben 4/2011 gefordert, im Rahmen ihres ALM-Prozesses die Entscheidungen für eine bestimmte Asset-/Liability-Strategie nachvollziehbar zu dokumentieren und gegenüber der Aufsichtsbehörde darzulegen.

ALMARA
für Pensionskassen, Versorgungswerke & Lebens-versicherer

Speziell für Pensionskassen besteht die Möglichkeit, mit ALMARA automatisiert die mehrjährige BaFin-Prognoserechnung zu erstellen. Die damit verbundenen Meldeprozesse über die Nachweisung 682 sind vollumfänglich über die Anbindung an das Asset-Management-System KAVIA möglich.
Nähere Informationen zu ALMARA finden Sie auf der Webseite der ISS Software GmbH